Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2015 – Mit 10 Athleten zum ersten nationalen Kräftemessen nach Wuppertal

Ab morgen finden zum 6. Mal in Folge die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal statt. Zu diesem ersten Kräftemessen auf nationaler Ebene schickt der Landesstützpunkt Chemnitz insgesamt 10 Sportler/-innen ins kühle Nass.

Bei den Jungs gilt dabei die Aufmerksamkeit dem Junioreneuropameister über 400F Paul Hentschel und dem Deutschen Jahrgangsmeister über 100S Thomas Rohmberger, die sich im Bereich der nationalen Spitze weiter nach vorne schieben wollen. Für Paulus Schön soll der dritte Wettkampf nach einer langen Knieverletzung ein weiterer Schritt zurück zu alter Stärke sein. Maurice Rothkegel wird seine ersten nationalen Meisterschaften auf der ungeliebten Kurzbahn absolvieren um weiter Erfahrung zu sammeln und für Justin Speer gilt es nach einer überstandenen Bronchitis sich unbeschwert zu präsentieren und die Bestzeiten anzugreifen. Leider können wir in diesem Jahr nicht auf unseren Routinier Kenneth Mende zählen, der sich in den USA auf die dortigen Titelkämpfe vorbereitet und uns erst zu den Nationalen Meisterschaften auf der Langbahn wieder unterstützen wird.
Für die Mädels ist die Ausgangslage etwas anders. Unsere beiden „ältesten“ Sportlerinnen Nadine Ludwig und Katharina Vos wollen bei ihren möglicherweise letzten Meisterschaften nochmal die Konkurrenz mit neuen Bestleistungen ärgern wohingegen für die 3 jüngeren Sportlerinnen Pauline Fischer, Tosca Schmidt und Fränzi Heinrich (nicht im Bild) es nicht nur um das sammeln von Erfahrungen geht sondern auch um die Positionierung innerhalb ihrer Jahrgänge in der nationalen Spitze.

Zudem ist dieser Wettkampf eine sehr gute Standortbestimmung mit Blick auf die nachfolgend beginnende Langbahnsaison, die unseren Sportlern traditionell besser liegt.

Allen zehn Sportlern und Sportlerinnen sowie dem betreuenden Trainer Steven Krüger wünschen wir für die kommenden vier Tage viel Glück und maximale Erfolge!

veröffentlicht von SC Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*