Deutsche Meisterschaften 2016 – Mit 20 Sportlern auf der Jagd nach Bestzeiten

Am morgigen Donnerstag beginnen in Berlin die Deutschen Meisterschaften 2016.
Bei den nationalen Titelkämpfen starten vom Landesstützpunkt Chemnitz insgesamt 20 Sportler (14 SCC, 3 SV Zwickau, 1 SSV Freiberg, 1 STV Limbach-Oberfrohna, 1 SC Plauen 06) was einem der größten Teams der letzten Jahre entspricht.
Bei den Meisterschaften wird der erste Teil der Olympiaqualifikation ausgeschwommen, zudem können sich die Athleten für die Europameisterschaften in London und die Junioren-Europameisterschaften in Ungarn qualifizieren.
Für die jüngsten Athleten geht es um die Vornominierung (Longlist) für das EYOF (European Youth Olympic Festival). Es geht also um sehr viel im kühlen Nass in Berlin.

Der SCC ist dabei mit einem schlagkräftigen Team vor Ort. Mit dem Junioren-Europameister Paul Hentschel, den DM 4. des Vorjahres über 200R Kenneth Mende und dem JEM 9. über 100S Paulus Schön haben wir gleich mehrere „heiße“ Eisen im Feuer. Zudem können sich die Staffeln einige Top 8 Platzierungen ausrechnen und hier und da um die Medaillen mitkämpfen.
Bei den Mädels ruhen die Hoffnungen vor allem auf den Langstreckenspezialistinnen Tosca Schmidt und Fränzi Heinrich (SSV Freiberg).
Auch zeigen sich mit jüngeren Sportlerinnen wie Leonie Nötzel und Judy Leichsenring einige hoffnungsvolle Talente auf den Freistildistanzen.
Gespannt dürfen wir auch auf den ersten Auftritt bei offenen Meisterschaften von Brustspezialist Alexander Werner (SV Zwickau) sein.

Wir wünschen allen Athleten für die Titelkämpfe maximale Erfolge!

veröffentlicht von Thomas Ebell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*