Knappenman – Landesmeisterschaften Schüler/Jugend

Bei hochsommerlichen Temperaturen lockten wieder die Sachsenmeisterschaften Schüler/Jugend zum Knappenman an den Dreiweiberner See. Wie schon in den letzten Jahren gehörte der Samstag den Lang- bzw. Mitteldistanzlern. Der ein oder andere Nachwuchsathlet schaute bereits am Samstag vorbei und konnte bei Temperaturen um 35°C Hawaii-Feeling genießen.Am Sonntag mussten Marcus (unser Junior) und Gina, Stefanie sowie Paul (Jugend A) relativ zeitig aufstehen. Der Checkin für Knappenman S (750 – 20 – 5) erfolgt bereits zwischen 7.30 – 8.30Uhr. Der Start war für 9.00Uhr festgesetzt. Bei den zu erwartenden Temperaturen empfand dies nicht wirklich irgend jemand als Nachteil.
Marcus belegte in der Endabrechnung einen super 3.Platz, Gina erkämpfte Rang 4 (3.Platz SM), Stefanie den 8.Platz und Paul musste nach starkem Schwimmen die Konkurrenz leider ziehen lassen und belegte am Ende den 11.Platz.
Im Anschluss an die Großen gings mit den ganz Kleinen (Schüler C) weiter. Hier startete von uns Aime-Lina, die in SchC - Aime-LinaLandesmeisterschaft den 3.Platz belegen konnte.
Bei den Jungs der Schüler B gab’s den fast schon gewohnten Einlauf – Yoram vor Jan. Diese Konstanz ist wirklich aller erste Sahne!
In der vorletzten Startgruppe sollten nach Zeitplan 12.00Uhr die Schüler bzw. Schülerinnnen A ins Rennen starten. Also hieß es pünktlich Einlaufen, Gymnastik und ein kleines Lauf-ABC und dann.. – wieder in den Schatten und alles nochmal auf Anfang! Auf Grund organisatorischer Problem sollte es nun doch erst 12.45Uhr mit der JugendB an den Start gehen. Die doppelte Erwärmung hat aber „fast“ niemandem geschadet – Cora ist leider beim zweiten Anlauf umgeknickt, so dass sie etwas gehandicapt an den Start gehen musste.
SchA/JgdBBei Schülern konnte Flavia einen ungefährdeten Sieg  ihrer Mannschaftskameradin Vivien – beide noch der jüngere Jahrgang in ihrer Altersklasse – einfahren. Cora belegte trotz „Aua am Fuß“ einen guten 6.Platz.  Bei den Jungs war die Konkurrenz noch größer, so dass sich Derrick mit dem 11.Platz und Pascal mit dem 21.Platz zufrieden geben mussten.
Bei den Damen der Jugend B ging’s dieses Mal echt spannend zu. Nachdem sich Lea und Michèle nach dem Schwimmen auf Platz 4 und 6 einsortierten, konnten sie beim Radfahren ein richtiges Pfund auspacken und wechselten auf dem ersten und dritten Platz auf die Laufstrecke. Das Rennen wurde aber erst kurz vor dem Ziel entschieden. Melanie Matzk die kurz nach dem Wechsel die Führung übernahm konnte von Lea (zwei Sekunden Rückstand) leider nicht mehr abgefangen werden. Weitere sieben Sekunden später kam dann schon Michèle in Ziel gestürmt. Das super Teamergebnis wird mit Theresa (10.) und Isabelle (11.) vervollständigt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher!!

Apropos Hitze – keine Ausfälle und am Ende für alle nochmal ne Erfrischung in der Badewanne „Dreiweiberner See“!

veröffentlicht von Wolfgang Harbig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*