LEN Europacup Open Water – Fränzi Heinrich schwimmt auf Platz 7 in Kopenhagen

Während nahezu alle Sportler des Landesstützpunktes Chemnitz sich am Samstag in der Talsperre Pöhl bei den Landesmeisterschaften den offenen Gewässern stellten absolvierte Fränzi Heinrich ihren letzten Wettkampf der langen Saison 2016/17 beim Europacup Open Water in Kopenhagen über 6km.
Fränzi und ihr Trainer Steven Krüger reisten bereits am Donnerstag an um sich mit 2 Freiwasser-Einheiten im Hafenpool und auf der Wettkampfstrecke vor Ort nochmal auf ihre Premiere im Neoprenanzug bei 17,6 – 19,1 Grad Wassertemperatur vorzubereiten. Im eher überschaubaren Teilnehmerfeld war Fränzi mit ihren 16 Jahren wieder wie bereits im Vorjahr jüngste Teilnehmerin und bekam es mit bereits erfahrenen und Medaillendekorierten Konkurrentinnen aus Italien, Schweden, Ungarn, Dänemark und Deutschland zu tun, wobei das Deutsche Team mit 4 Sportlerinnen das stärkste im Feld war.
Der Start des Rennens war am Samstag Vormittag bereits um 8:35 Uhr, 5 Minuten nach den Männern. Fränzi konnte sich bis zum Ende der ersten Runde gut im vorderen Bereich des großen Feldes behaupten bevor mehrere Tempoverschärfungen der Italienerin und der Ungarin das Feld sprengten. Während sich die 3 anderen Deutschen auf die Verfolgung der enteilten Italienerin machten verpasste Fränzi diese Gruppe und befand sich ab da in der dritten Gruppe um die dänischen Konkurrentinnen. Beim Sieg von Leonie-Antonia Beck (bereits Gewinnerin des Europacup über 7,5km in Navia vor 3 Wochen) vom SV Würzburg und Platz 3 von Lea Boy (Vize-Junioren-Europameisterin über 7,5km in Marseille) vom Schwimmteam Elmshorn konnte Fränzi in der letzten Runde die beiden dänischen Schwimmerinnen abschütteln und so den 7. Platz ungefährdet nach Hause schwimmen. Nach dem Rennen ging es dann direkt auf die lange Heimreise bevor ab Montag die ersten Vorbereitungen für die kommende Saison vorgenommen werden.

Fakten und Zahlen zum Rennen:
2016: 01:19:59,90 – 2017: 01:18:43,00

Durchgangszeiten:
1,0km: 12:20min
2,5km: 31:50min
3,0km: 38:20min
5,0km: 1:05:15min
6,0km: 1:18:43min

Wir gratulieren Fränzi zu den starken Ergebnissen!

veröffentlicht von Steven Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*