Lichtensteiner Silvestercross

„Just for Fun“ traten die Triathleten beim Silvestercross in Lichtenstein an. Mit stark verkleinerter Mannschaft ging es bei eisigen -1,5°C an den Start. Die Strecke war leicht zu bewältigen und bei dem gefrorenen Boden auch nicht besonders anstrengend. Für Stefanie ging es zuerst an den Start, sie kam wie immer lächelnd ins Ziel. Als nächstes starteten Derrick und Lea. Letztere hatte es am Start gar nicht eilig, legte dann gegen Ende aber doch ein beachtliches Tempo vor.  Alles in allem war es ein gelungenes Rennen.

Stefanie Kluge

veröffentlicht von Wolfgang Harbig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*