Schwimmfest unter´m Tannebaum – Abrechnung des ersten Trainingsabschnittes

Der Tannebaum rief und 465 Sportler aus 27 Vereinen Sachsens kamen zu diesem Abschlussschwimmfest der E-Kader-Jahrgänge in Leipzig. Am ersten Tag waren die Jungen des Jahrganges 2004 und die Jahrgänge 2005 und 2006 gefordert. Der Sonntag war den jüngeren Sportlern der Jahrgänge 2007 und 2008 vorbehalten. Es war ein Mammutprogramm zu absolvieren.

Mit 56 Teilnehmern hatten wir nach der 1.Dresdner Startgemeinschaft das zweitgrößte Team am Start. Zusammen mit unseren Sportschülern stellten wir uns der starken Konkurrenz aus Sachsen. Das schwierige an dieser Leistungsüberprüfung ist, dass alle Teilnehmer die gleichen fünf Strecken schwimmen mussten. Da findet man sich ganz schnell mal auf Platz 20 oder 40 wieder. Vor dem Wettkampf wusste keiner so richtig wo er stand. Jetzt haben wir Klarheit. Leider ist nicht alles optimal gelaufen.

Am ersten Tag waren vom Talentestützpunkt 12 Sportler am Start. Sie hatten es, wie zu erwarten, ganz schwer sich gegen die Sportschüler zu behaupten. Trotzdem lieferten alle eine ganz konzentrierte und sehr gute Leistung ab. 14 Podestplätze waren der Lohn. Dabei schaffte es Justin Leonhardt (2004), unser Gasttrainingssportler vom LSP, auf sechs Podestplätze. Dabei gewann er die 50m Brust und die Mehrkampfwertung. Zusätzlich schaffte er bei jedem Start auch eine neue Bestleistung. Lise Seidel (2006) sammelte ebenfalls sehr gute Platzierungen. Nach einem verunglückten Beginn beim Schmetterlingsschwimmen steigerte sie sich kontinuierlich. Mit Rang 2 über 50m Rücken, Platz 4 über 50m Brust und Freistil, den Bronzerang über 200m Lagen, reichte es für den 3.Platz in der Mehrkampfwertung. Weitere Podestplätze erreichten Fabian Prasse (2005), Theodor Weggässer (2006) und Benjamin Gensler (2006). Überhaupt sollte erwähnt werden, dass fast alle Strecken mit Bestleistungen beendet wurden. Auch wenn die Platzierungen manchmal etwas weit weg von den Spitzenrängen waren, verdient dies ein großes Lob. Alle haben ganz toll gekämpft!

Der Sonntag mussten alle über die Strecken: 50m Delphinbeinbewegungen, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil. Zusätzlich standen für den Jahrgang 2008 100m Freistil und für den Jahrgang 2007 200m Freistil auf dem Programm. Das verlangt nicht nur Vielseitigkeit, sondern auch eine ganze Portion Kondition. Unsere Sportler haben dies hervorragend gemeistert.

Bei den Mädchen des Jahrganges 2008 allein zehn Podestplätze erreichen. Vor allem Yara Fay Riefstahl setzte sich ganz toll in Szene. Sie gewann die 100m Freistil, belegte zweite Plätze über 50mDbn, 50mF und im Mehrkampf! Lisa Hecker schaffte einen 3.Platz über 50mB und Platz 5 im Mehrkampf. Ronja Stein gewann Silber über 50mB und wurde Sechste über 50mDbn. Eine sehr gute Mehrkampfplatzierung vergab sie leichtfertig durch eine unnötige Disqualifikation beim Zielanschlag im Rückenschwimmen. Gretha Schreiber konnte sich über einen Podestplatz beim 50mRückenschwimmen freuen. Tina Mathes und Sarah Keil zeigte ebenfalls sehr gute Leistungen. Die Jungen des gleichen Jahrganges haben große Probleme sich auf das wesentlichste beim Wettkampf zu konzentrieren. Entsprechend waren auch die Leistungen. Hier besteht eine große Baustelle. Trotzdem schafften sie drei Podestplätze. Moritz Erkmann erreichte die über 50mDbn und 100mF sowie Lenn Kult über 50mR. Es wäre allerding viel mehr drin gewesen! Pech hatte Daniel Gensler. Er freute sich schon über die Bronzemedaille über 50mB, leider wurde er nachträglich wegen Frühstarts disqualifiziert. In der Gesamtwertung konnte sich Toni Herrmann mit Platz 17 am besten platzieren.

Unser stärkster Jahrgang an diesem Wochenende war der Jahrgang 2007. Hier haben wir mächtig erfolgreich abgeschnitten. Da merkt man inzwischen auch den ständigen Konkurrenzkampf beim Training. 26 Mal wurde unsere Sportler zur Siegerehrung gerufen. Das war Spitze! Dazu kam, dass fast alle Strecken auch mit Bestzeit beendet wurden. Besonders konnten sich Aliyah Hösel bei den Mädchen und Tom Bochmann bei den Jungen in Szene setzen. Aliyah gewann nicht nur die 50mB sondern schaffte auch Silberränge über 50mF und 200mF. In der Mehrkampfwertung überraschte sie alle mit dem Sieg! Tom Bochmann konnte sich als einzigster Teilnehmer bei jedem Wettbewerb auch auf die Siegerehrung freuen, denn er war immer dabei. Dreimal Silber, einmal Bronze und zwei fünfte Plätze waren der Lohn. Im Mehrkampf sicherte er sich den 2.Platz. Bei den Mädchen holte auch Julia Ackermann einen Sieg. Sie gewann ein denkwürdiges 200m Freistilrennen. Da zeigten unsere Mädchen einen irren Kampf gegeneinander. Alle setzten die letzten Kraftreserven frei und unsere Mädchen belegten die Plätze 1 bis 5 durch Julia, Aliyah, Paula Clauß, Mara Pilz und Nelly Onischke. Nelly gewann zudem ihre Lieblingsdisziplin, dass 50m Delphinbeineschwimmen. Lisa Nollau und Lea Charline Ullmann konnten mit vielen Bestzeiten ebenfalls überzeugen. In der Mehrkampfwertung schafften es sieben Mädchen unter die besten Zehn. Das ist ein Top-Ergebnis! Bei den Jungen sind leider nur fünf bei uns erfolgreich aktiv. Die haben sich aber ordentlich geschlagen. Vor allem, wie bereits erwähnt, Tom Bochmann. Fabian Herrmann steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf und konnte die letzte Strecke, die 200m Freistil, gewinnen. Dadurch schob er sich in der Gesamtwertung noch auf den vierten Rang nach vorn. Luca Seifert und Benjamin Hirt zeigten ebenfalls sehr positive Entwicklungen.

Insgesamt sollten wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Mit 8 x Gold, 13 x Silber, 7 x Bronze, 9 x 4.Platz, 8 x 5.Platz und 7 x 6.Platz waren unsere Kinder sehr erfolgreich. Dabei wurden 86% Bestleistungen auf der 50m Bahn erzielt. Das ist eine ganz hervorragende Quote. Zur Belohnung haben Johannes und Steffen für alle ein kleines süßes Dankeschön „gebastelt“!

In der Wettkampfpause wurden die E-Kader für dieses Schwimmjahr berufen. Weiterhin konnte sich unser Talentestützpunkt wieder im Vergleich aller Stützpunkte der letzten Saison durchsetzen und eine Prämie von 1000 Euro gewinnen. Der Dank geht an alle Sportler und Trainer, die dazu beigetragen haben.


Hier die Mehrkampfplatzierungen bis Platz 10 (mit LSP-Sportler):

Jahrgang 2004 Jungen           1. Justin Leonhardt

Jahrgang 2005 Mädchen       4. Gina Salevsky

Jahrgang 2005 Jungen           1. Enzio Révész, 3. Jonas Kusche, 4. Lucas Brendel, 6. Meo Winzer

Jahrgang 2006 Mädchen       3. Lise Seidel, 5. Margarethe Gershkovska

Jahrgang 2006 Jungen           7. Benjamin Gensler

Jahrgang 2007 Mädchen       1. Aliyah Hösel, 3. Julia Ackermann, 5. Nelly Onischke, 7. Mara Pilz, 8. Laura Nollau, 9. Paula Clauß, 10. Lea Charline Ullmann

Jahrgang 2007 Jungen           2. Tom Bochmann, 4. Fabian Herrmann

Jahrgang 2008 Mädchen       2. Yara-Fay Riefstahl, 5. Lisa Hecker, 7. Gretha Schreiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*