Swim&Run 5.1

Zum fünften Mal startete heute, 30.01.2016, die Swim and Run Serie im Sportforum Chemnitz. Natürlich nahmen auch die Triathleten vom SC Chemnitz teil, war ja quasi ein Heimspiel. Der erste Startschuss sollte erst 13:00 Uhr fallen, so konnten wir alle ausgeschlafen und gut gelaunt an den Wettkampf ran gehen. Da es der erste richtige Wettstreit seit September war, konnten wir alle sehr gut sehen, wie gut oder schlecht wir über den Herbst und Winter trainiert hatten und auch was die Konkurrenz so gemacht hat. Geschlafen hat die leider auch nicht.

Gegen um 12 sprangen wir alle ins Wasser, um uns einzuschwimmen. Die Jüngsten unter uns hatten etwas mehr Glück, da sie anschließend gleich als erstes starteten, für die Älteren war der Start erst für ca. 14:00 Uhr angesetzt. So mussten wir uns die Zeit etwas länger breitschlagen und uns auch dementsprechend erwärmen. Doch mit etwas Musik war das alles nur halb so schlimm. Pünktlich 13:00 Uhr fiel also der erste Startschuss für die Jüngsten unter uns (SchD). Sie mussten 50m zurücklegen. Danach wurde es für die SchülerC ernst, sie hatten schon ganze 100m vor sich. So langsam wurden dann auch die Älteren nervös und packten Müsliriegel und Bananen aus. Als nächstes waren die SchülerB mit 200m schwimmen dran. Im Anschluss folgte der Jedermann/-fraustart mit 400m. Als nächstes fiel dann der Startschuss für die SchülerA und JugendB. Auch sie mussten 400m- acht Bahnen- zurücklegen. Last but not least starteten schließlich die Alterklassenathleten und die JugendA. Sie mussten dann schon 800m schwimmen. Ein bisschen merkwürdig war das schon, mit Männern auf einer Bahn zu schwimmen, die doppelt so alt waren wie man selbst und auch ein ganzes Stückchen größer, aber sie waren so nett, uns den Vortritt zu lassen…

Jeder Bahn waren jeweils ein Zeitnehmer/in und ein Zähler/in zugeteilt. Der Zeitnehmer stoppte selbstverständlich die geschwommenen Zeiten und der Zähler passte auf, dass niemand zu viel oder gar zu wenige Bahnen schwamm. Um es den Zählern etwas einfacher zu machen, trug jeder Schwimmer eine anders farbige Badekappe, denn bei zehn Personen auf einer Bahn, kam man schnell durcheinander.

Nachdem jeder, der eine zufrieden, der andere eher weniger, seinen Bahnen zu Ende gezogen hatte, war ein zügiges Umziehen und Einlaufen angesagt. Nach und nach starteten dann die verschieden langen Läufe, die Länge war auch, wie beim Schwimmen, vom Alter des Sportler oder der Sportlerin abhängig. Wie es die meisten vielleicht aus dem Fernsehen von der Biathlon- Verfolgung kennen, starteten auch wir. Mit dem klitzekleinen Unterschied, dass wir weder Ski, noch ein Gewehr auf den Schultern hatten, dafür aber ein anstrengendes Schwimmen in den Armen und Beinen. Es gab sogar verschiedene Startgassen! In den Abständen mit den wir aus dem Wasser gekommen waren, liefen wir jetzt auch los. Jeder Gasse war ein Betreuer zugeteilt, welcher uns sagte, bei welcher Minuten wir los rennen mussten. Eine Uhr zeigte jedem an, wie viele Sekunden oder Minuten bisher vergangen waren. Die Kleinsten hatten eine 200m Runde zu laufen. Das ganze steigerte sich über 400m, 1km, 2,5km bis schließlich 5km. Die Laufstrecke an sich führte einmal quer durch das Sportforum, die die 5km laufen mussten, hatten die 2,5km Runde zweimal zu absolvieren. Im Ziel wurden alle mit warmen Tee, Apfelschorle, Kuchen und Obst empfangen. Das einzige was vielleicht an dem ganzen Wettkampf etwas unpraktisch war, ist das die Sportler zum Teil sehr lange in den Startgassen warten mussten bis es losging. So wurde allen ziemlich schnell kalt. Aber ansonsten hat der Wettkampf soweit, glaube ich, allen viel Spaß gemacht. Das Wetter spielte dabei eine sehr entscheidende Rolle, denn der angesagte Regen blieb zum Glück aus und anders als in den Vorjahren lag kein Schnee und es war auch nicht bitter kalt. Jetzt, liebe Frau Holle, kann es aber gerne wieder schneien, wir wollen in den Ferien Skifahren!

Erfolgreich waren unsere Sportler auch wieder. So konnte der SCC eine Menge Podest Plätze für sich einnehmen. Herzlichen Glückwunsch auch an all die, die es nicht auf das Treppchen geschafft haben. In drei Wochen habt ihr die nächste Chance allen zu zeigen was ihr drauf habt!

Gina Richter

Ergebnisse: http://triathlon-service.de/ergebnisse/index.php

Bilder: http://www.larasch.de/fotoportal;jsessionid=5ED533A1AF3DA798BEE994775A345D9D?0#657d6825-f2ea-454a-958f-0c304aa9c6ee

veröffentlicht von SC Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*