U19 Mädchen streben Titelverteidigung an

Heute starten die jungen Damen um Spielführerin Nadine Hartwig zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft der U19.

Die Vorbereitung lief allerdings alles andere als optimal. Mit Alena Schmiedel und Frauke Klein standen zwei wichtige Spielerinnen in den letzten Wochen aus gesundheitliche Gründen nicht zur Verfügung. Zudem erkrankte zu Wochenbeginn mit Milena Hetzner auch noch die zweite Linkshänderin an einem Magen-Darm Infekt. Nationaltorhüterin Jule Lißner  (laboriert seit mehreren Wochen an einer Knieverletzung) und Fabienne Oelsner (gebrochene Zehe) stehen nicht zur Verfügung.

Ins Rennen um den Titel schickt der Verein erneut die im Vormonat  erfolgreiche U17 Meistermannschaft – ergänzend durch zwei ältere Spielerinnen. Ob die vorab erkrankten Sportlerinnen annähernd Normalform erreichen bleibt zu hoffen. „Optimistisch bin ich trotzdem. Die  Stärke unseres Teams ist die Anzahl gleichwertiger Spielerinnen. Gerade die Jüngsten  haben in den letzten Wochen einen großen Schritt nach vorn gemacht. Mal sehen, ob wir uns mit unserem jungen Team auch im älteren Jahrgang gegen die erfahren Bundesligaspielerinnen der anderen Vereine durchsetzen können. Wir haben nichts zu verlieren. Die Zukunft gehört uns.“ beschreibt es  Trainer.

 

veröffentlicht von SC Chemnitz

This article has 2 Comments

  1. Hi ich habe euch getroffen an der Raststätte auf der A7. Tolle Manschaft. Viel Glück nett euch getroffen zu haben. Ihr schaft das. Lg Joachim

  2. Ganz vergessen zu fragen wo ihr denn heute spielt. Ich komme selbst ja aus Heidelberg. Wenn ihr wollt können wir mal Bilder machen wenn ihr spielt oder trainiert. .. Lg Joachim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*