Chemnitzer Wasserball Nachwuchs (U11) verpasst auf Grund des Torverhältnisses die Endrunde

Dieses Wochenende gab es die Vorrunde der „Ostdeutschen Bestenermittlung“ in dem Jahrgang 2007 und jünger. Die Vorrunde wurde im Freibad der SG Neukölln Berlin gespielt. Bei durchwachsenen Wetter half leider auch das beheizte Becken nicht allen Sportlern ihre Höchstform abzurufen. Da wir auch diesmal wieder mit einer sehr jungen Truppe in Berlin waren, war unser Ziel uns von Spiel zu Spiel zu verbessern.

Wir trafen auch gleich in den ersten zwei Spielen auf den OSC Potsdam und den als Favoriten gehandelten Gastgeber. Beiden Mannschaften mussten wir uns auch deutlich geschlagen geben, auch wenn wir wenigstens in beiden Spielen mehrere Tore erzielen konnten.

Am Sonntag ging es dann gegen Erfurt und Plauen um Platz 3 und den damit verbundenen Einzug in die Endrunde. Leider lief unser Spiel am Sonntag früh gegen Erfurt nicht wie gehofft und unsere eigenen Fehler verhalfen Erfurt am Ende zum Sieg. Dennoch haben wir uns von diesem Rückschlag nicht unterkriegen lassen und kämpften im zweiten Spiel gegen den SVV Plauen umso härter. In unserem letzten Spiel konnten wir die Fehlerquote deutlich senken und gewannen somit am Ende mit 5:4.

Da der SVV Plauen zuvor gegen Erfurt gewonnen hatte, musste am Ende das Torverhältnis entscheiden. Da lagen wir leider deutlich zurück und landeten damit auf dem 5. Platz.

Trotz dieser Niederlagen war ein gutes Potential in der Mannschaft zu erkennen und wenn die Trainingseinstellung bei allen Sportlern so bleibt, spielen wir auch bald wieder um die vorderen Plätze.

veröffentlicht von SC Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.