Der Sprintertag des CPSV – da hat sich bei unserem Nachwuchs so einiges getan

Sehr erfreut konnten wir die Schwimmhalle Gablenz wieder verlassen, als nach drei Stunden Wettkampfzeit alle 25m-Strecken ausgewertet waren. Für unsere Teilnehmer galt: 95% Bestleistungen. Das ist mehr als erfreulich.

An dem traditionellen Wettkampf des Chemnitzer Polizeisportvereins nehmen wir schon seit Jahren teil. Diesmal haben wir uns den ersten Abschnitt mit den 25m Strecken ausgesucht. Mit 18 Kindern der Jahrgänge 2010 bis 2012 waren wir am Start.  Zu Beginn waren 25m Freistil zu absolvieren. Dabei erzielten Toni Richter (2010) mit 19,38s und Mona Gerlach (2010) 19,76s die schnellsten Zeiten unserer Sportler. Allerdings standen die 2011er mit Heidi Schultze in 21,71s und Emil Wostrack mit 21,09s nicht viel nach. Im Jahrgang 2012 lieferte Tamara Fröhlich eine super Leistung ab und sicherte sich in 21,92 den 3.Platz. Unser schnellster Junge im Jahrgang 2012, Joshua Li, schlug in 24,74s an. Hier erzielten alle Kinder neue und teils deutliche Bestleistungen.

Mit den 25m Schmetterling wurde der Wettkampf fortgesetzt. Hier haben fast alle Kinder des Jahrganges 2012 eine Prämiere absolviert. Alle haben diese auch sehr ordentlich bestanden. Auch wenn wir hinter der Freiberger Dominanz platziert waren, konnten sich die Leistungen sehen lassen. Von Platz 4 bis Platz 7 reihten sich Tamara, Elisabeth Reinhardt, Rosalie Drechsel und Nele Liebisch bei den Mädchen ein. Bei den Jungen konnte Joshua den 3.Platz erringen.  Bei den „Großen“ erzielten Mona (22,68s), Chiara Bonnet (24,86s) und Clara Mann (25,65s) die schnellsten Zeiten. Dabei waren sie schneller als die Jungen, wo Toni Richter und Jannik Kade die schnellsten waren.

Beim Rückenschwimmen haben wir mächtig „abgeräumt“ und viele fordere Platzierungen erreichen können. So gewann, mit einer tollen Technik, Henning Gutte verdient die Konkurrenz des Jahrganges 2011 in 23,85s. Platz 2 belegte hier Louis Hirsch vor Emil Wostrack. Die beste Zeit der Mädchen erreichte wieder Mona Gerlach in 22,60s vor Chiara Bonnet. Bei den jüngsten Teilnehmern sicherten sich Joshua Li Platz 2, Tamara Fröhlich Platz 3 und Leonidas Meng den 4.Rang. Auch hier erzielten alle Bestleistungen. Vor allem Fanny Pohlers konnte sich hier enorm steigern.

Im abschließenden Brustschwimmen haben wir noch reichlich Nachholebedarf. Auch wenn Louis Hirsch in sehr guten 26,27s als Erster angeschlagen hat. War diese doch die einzige Podestplatzierung der größeren Sportler. Im Jahrgang 2012 konnten sich Joshua mit Rang 2, Leonidas mit Rang 3 und Elisabeth Reinhardt mit ebenfalls Rang 3 sehr gut platzieren. Trotzdem müssen wir, vor allem in der Beinarbeit, noch wesentlich effektiver werden. Auch bei den Startsprüngen müssen wir uns verbessern. Dies wird einer der nächsten Trainingsschwerpunkte sein.

Insgesamt dürfen wir mit unserem Auftritt sehr zufrieden sein. Bei der Mehrkampfsiegerehrung des Jahrganges 2011 durften Louis Hirsch, Emil Wostrack und Jannik Kade aufs Siegerpodest und freuten sich, in dieser Reihenfolge, über die Mehrkampfpokale. Im Jahrgang 2012 sicherte sich Joshua Li den Silberpokal. Tamara Fröhlich schrammte knapp am Siegerpodest vorbei. Ebenso Clara Mann und Heidi Schultze im Jahrgang 2011 bei den Mädchen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler für gezeigten Leistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.