Deutsche Mannschaftsmeisterschaften 2020 – Pl.3 für die Frauen des SCC in der 2. Bundesliga Süd

Am vergangenen Samstag wurden in Freiburg die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) der 2. Bundesliga Süd ausgetragen. Das Team des SC Chemnitz war mit insgesamt 10 Sportlerinnen vor Ort, musste jedoch mit Leonie Nötzel (erkrankt) und Katharina Vos (Studium) auf fleißige Punktesammler verzichten. Mit dem weiterhin sehr jungen Team ging es also auf die Mission Aufstiegskampf was bedeutet das man mit dem Team unter den 36 Mannschaften der 2. Bundesliga Nord, West und Süd unter die besten 2 Mannschaften kommen muss.
Das Team zeigte nahezu durchweg gute bis sehr gute Leistungen und die Sportlerinnen konnten bei insgesamt 34 Einzelstarts ganze 13 neue Bestleistungen aufstellen. Zu diesem frühen Zeitpunkt innerhalb der Saison wo die Topform erst im April/Mai erreicht werden soll ist dies nicht selbstverständlich.
Mit den gezeigten Leistungen erkämpfte sich das Team Platz 3 in der 2. Bundesliga Süd mit 21948 Punkten und Platz 4 in der übergreifenden Wertung aller 36 Mannschaften. Zum Aufstiegsplatz fehlten lediglich 336 Punkte und somit werden wir im kommenden Jahr wieder den Angriff zum Aufstieg in die erste Bundesliga starten, in welcher die besten 12 Teams aus Deutschland starten.

Team SCC:
5 Starts:
Lara Seifert – 3440 Punkte – 688 Punkte je Strecke – 850 WK-Meter
Magdalena Heimrath – 3352 Punkte – 670,4 Punkte je Strecke – 950 WK-Meter
Vanessa Furka – 3194 Punkte – 638,8 Punkte je Strecke – 450 WK-Meter
4 Starts:
Fränzi Heinrich – 2815 Punkte – 703,75 Punkte je Strecke – 1600 WK-Meter
Emily Schnee – 2602 Punkte – 650,5 Punkte je Strecke – 750 WK-Meter
Susanna Prochaska – 2395 Punkte – 598,75 Punkte je Strecke 300 WK-Meter
2 Starts:
Lise Seidel – 1285 Punkte – 642,5 Punkte je Strecke – 300 WK-Meter
Enny Schmidt – 1164 Punkte – 582 Punkte je Strecke – 300 WK-Meter
Gina Salevsky – 1129 Punkte – 564,5 Punkte je Strecke – 1700 WK-Meter
1 Start:
Helen Frigge – 572 Punkte – 100 WK-Meter

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und deren Trainern Steven Krüger, Thomas Flemming und Jan Lamschick zum erfolgreichen abschneiden!

Posted by Steven Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.