Finaltag U17 EM in Sibenik/Kroatien

Am Freitag, den 27.8. spielte unsere Mannschaft im 2. Qualifikationsspiel gegen die Slowakai. Bis zur Halbzeit taten sich unsere Mädels recht schwer und kamen nur langsam ins Spiel. Das änderte sich jedoch nach dem Seitenwechsel und bessere Spielzüge wurden erfolgreich zu Ende gebracht. Schlussendlich siegte unsere Auswahl deutlich mit 13:9 (3-3/2-3/4-1/4-2). Mit diesem Sieg qualifizierten sie sich um das Endspiel zum 9. Platz gegen Frankreich.

Am Sonntag, den 29.8. spielten die Deutschen im Spiel gegen die Französinnen frisch und konzentriert bis zur Halbzeit und führten 6:3. Danach flachte das Spiel jedoch ab und Unaufmerksamkeiten wurden von den Gegnern gnadenlos ausgenutzt und gewannen somit die 2.Halbzeit mit 3:10. Trotz allem Kampfgeist und aufopferungsvollem Spiel, fehlte zum Sieg immer wieder der erfolgreiche und durchschlagende Torabschluss. Am Ende siegte die französische Auswahl mit 13 : 9 (2-1/4-2/1-4/2-6) und belegt damit den 9. und Deutschland den 10. Platz.

Zum Abschluss dieser großen Veranstaltung (19 Mannschaften) gab es nochmals intensive und spannende Spiele, welche überraschende Sieger hervorbrachten. So siegte Kroatien gegen Israel und belegte den 7. Platz, die Niederlande siegte gegen im Vorfeld gut spielende Spanerinnen und landeten auf dem 5. Platz. Im kleinen Finale um dem 3. Platz haderten die Italienerinnen mit den Ungarinnen und belegten nur den 4. Platz, wobei Ungarn den 3. Platz bejubeln konnten. Im Goldfinale hatten die starken Russinnen fast schon leichtes Spiel mit den Griechinnen, die tags zuvor Italien in einer ganz hervorragenden Partie mit 9:7 geschlagen hatten, und siegten souverän mit 12:8.