3 Bundeskader und Pl.6 in der Europacup Gesamtwertung

Gute Nachrichten für den Landesstützpunkt Schwimmen, es wurden erneut drei Sportler in den C-Kader des Deutschen Schwimmverbandes berufen. Mit Paul Hentschel, Paulus Schön und Fränzi Heinrich konnten alle drei Athleten ihren Kaderstatus des Vorjahres bestätigen. Der mittlerweile in Leipzig trainierende, aber weiter für den SC Chemnitz startende Paul Hentschel als auch Paulus Schön gehören somit in der Saison 2016/17 wieder dem C-Kader der Beckenschwimmer an. Die am Stützpunkt trainierende und für den SSV Freiberg startende Fränzi Heinrich wurde zudem wieder in den C-Kader der Open Water Schwimmer berufen. Damit ist es dem LSP Chemnitz wiederholt gelungen, mit seinen drei C-Kader Athleten für 75% aller regulären sächsischen Bundeskader verantwortlich zu sein. Zudem wurde Leonie Nötzel im zweiten Jahr in Folge in den D/C-Kader der Beckenschwimmer berufen, welcher als Übergangskader vom Landeskader (D) zum Bundeskader (C) fungiert.
Die zweite gute Nachricht lautet, dass Fränzi mit ihren zwei Europacup Einsätzen sich in ihrer ersten Saison Platz 6 in der Europacup-Gesamtwertung sicherte. Hierfür gibt es nach einem Punktesystem für jede Platzierung von Pl.1-17 bestimmte Punkte (20-17-15-14-13-12-11-10-9-8-7-6-5-4-3-2-1) und die zwei besten Ergebnisse der Europacup Saison fließen in die Gesamtwertung ein wobei man mindestens zwei Einsätze nachweisen muss um in der Gesamtwertung berücksichtigt zu werden. Mit ihren Plätzen 13 (Navia) und 5 (Kopenhagen) konnte Fränzi insgesamt 18 Punkte erreichen.

Wir gratulieren allen vier Athleten zur Berufung in den Bundeskader bzw. Übergangskader und Fränzi zu Pl.6 in der Europacup-Gesamterwertung!

veröffentlicht von Steven Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*