Sachsens neue Meister!

Es war einmal wieder ein langes und kräftezehrendes Wochenende für den Landesstützpunkt Schwimmen des SCC. Bereits am Freitag reisten die ersten Sportler nach Leipzig um bekanntlich die langen Strecken zu absolvieren. Dabei konnten vor allem Emma Friebel, Lara Seifert, Fabienne Hans und Jonas Kusche überzeugen. Mit sehr guten Leistungen über die 1500 Freistil, 800 Freistil bzw. die 400 Lagen ebneten sie den Weg für ein erfolgreiches Wochenende für den LSP.

In der Nacht von Freitag auf Samstag sollte das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machen. Es schneite unerwartet stark und machte die Anreise für Samstag unnötig kompliziert. Mit wenigen Minuten Verspätung erreichten dennoch alle die Wettkampfstätte. Den Tag eröffneten die jüngsten Sportler des LSP aus der TG Jandt um u.a Aliyah Hösel, Nelly Onischke und Lea-Charline Ullmann. Den guten Leistungen dieser Sportler auf den 50 Schmetterling bzw.50 Rücken folgten auch die Großen aus den anderen Trainingsgruppen. Im weiteren Wettkampfverlauf bewies einmal mehr wieder Lara Seifert, dass sie zu den Top-Talenten unseres Vereins gehört. Auf den 100 Freistil unterbot sie zum ersten mal die Eine-Minuten-Marke und verbesserte ihre Bestzeit deutlich. Aber auch Nils Fritzsche überzeugte mit sehr guten Leistungen und schwamm über alle drei Vorlaufstrecken auch ins Finale. Eine erstmalige Finalteilnahme sicherte sich Vanessa Furka. Optimal um für große Meisterschaften Erfahrungen zu sammeln. Weitere Finalteilnehmer des Tages waren Enny Schmidt, Leonie Bergner, Lara Seifert, Magdalena Heimrath, Paul Hentschel, Gina Salevsky, Helen Frigge, Constantin Richter und und und …. Insgesamt war die Bilanz des zweiten Tags überragend. Auch weil wir die 4*200 Freistil Herren Staffel für uns gewinnen konnten.

Und auch am letzten Tag konnten unsere Sportler die guten Leistungen fortsetzen. Über die 50 Schmetterling im Jahrgang 2005 der Herren konnten wir uns gleich die Plätze 1 bis 4 sichern. Aber auch im Jahrgang 2007 konnten wir durch Tom Bochmann gewinnen. Komplettiert wurden die Ergebnisse durch den Sieg Lara Seiferts in der offenen Klasse über die 200 Freistil, den zweiten und dritten Platz von Antonia Damisch und Magdalena Heimrath über die 200 Lagen und den dritten Platz von Constantin Richter über die abschließenden 400 Freistil.

Alles in allem glänzte der SCC mit 26 Medaillen aus allen Finalergebnissen. Davon elf Goldene. Die Leistungen die gezeigt wurden, waren durchweg sehr positiv und verweisen auf einen optimalen Trainingsstand der Chemnitzer Sportler. Mit diesem Wissen erwarten wir schon sehnsüchtig die Deutschen Meisterschafen im Jahrgang sowie in der offenen Klasse und hoffen, dass wir bis dahin unsere Leistungen weiter steigern können.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen an Alle Sportler und Trainer!

 

veröffentlicht von Hannes Hötzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.