Das erste Schnupperschwimmen in diesem Jahr.

Unser traditionelles Schnupperschwimmen im März fand diesmal in der Schwimmhalle Südring statt.

Am Start waren die Jahrgänge 2011 und 2012. Insgesamt schrieben sich nur 40 Kinder aus sechs Vereinen in die Startlisten ein. Unsere Gäste kamen vom SSV Freiberg, SC Riesa, STV Limbach-Oberfrohna, SVV Plauen und vom ATSV Freiberg. Geschwommen wurden alle Schwimmlagen in Beinarbeit und Gesamtbewegung. Viele neue Kinder haben sich zum ersten Mal bei einem Wettkampf gemeldet. Viele Eltern und Großeltern begleiteten die Wettkämpfer. Wollten doch alle sehen, was die Kinder gelernt haben. Und es wurde auch tolle Leistungen abgeliefert. Sicherlich erfüllte sich nicht jeder Traum von einer Medaille aber auch auf einen Urkundenplatz waren die Kids stolz. In den Beinstrecken waren alle sehr gut unterwegs. Die Grundlagen sind gelegt. Nun gilt es, dass gelernte in die Gesamtbewegung überzuleiten. Reserven gibt es vor allem im Brustschwimmen. Die wenigen Starter in dieser Disziplin zeigen, dass da noch viel geübt werden muss.

Unsere erfolgreichsten Starter waren diesmal: bei den Mädchen Marlene Schreiber und Stella Zweigart sowie Moritz Krahnert und Paul Wehner bei den Jungen mit jeweils vier Medaillen.

Weitere Medaillen gewannen:

Mädchen Jahrgang 2012: Hier hatten wir nur eine Starterin ins Rennen geschickt. Stella Zweigart zeigte sehr gute Leistungen und konnte gleich drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille aus dem Wasser fischen. Einmal erwischte sie leider die falsche Schwimmart.

Mädchen Jahrgang 2011: Gleich acht Mädchen schafften es auf das Podium. Clara Mann gewann Silber und Melina Richter Bronze über D-Beine zum Auftakt. Marlene Schreiber siegte über R-Beine und R-Gesamt gleich doppelt. Sophie Mönch erkämpfte sich in R-Beine eine Bronzemedaille. Im Brustschwimmen, immer etwas speziell, wurden die Karten neu gemischt. In der Beinarbeit wurde das Podest komplett von unseren Mädchen belegt. Es siegte, gleich bei ihrem ersten Wettkampf, Anna Gunia vor den gemeinsam zweitplatzierten Tamara Hahn und Marlene Schreiber. Anna Gunia erschwamm sich in der Gesamtbewegung gleich noch eine silberne Medaille. Auf der Kraul-Beinarbeit-Strecke holte sich Marlene Schreiber ihre vierte Medaille. Sie gewann Silber. Im Freistilschwimmen erkämpfte sich Anna Gunia gleich noch einmal eine Medaille. Mit Bronze hatte sie den kompletten Medaillensatz voll. Danielle-Sophie Nicolai schrammte mit dreimal Rang 4 und knappen Rückständen zu Bronze am Siegertreppchen vorbei. Aber auch Leony Nguyen und Laura Böhm haben sehr gute Leistungen gezeigt.

Jungen Jahrgang 2012: Hier haben wir leider keinen einzigen Starter ins Rennen geschickt.

Jungen Jahrgang 2011: Hier stellte Moritz Krahnert seine sehr guten Trainingsleistungen eindrucksvoll unter Beweis. Er gewann gleich vier Medaillen, bei jedem Start eine und immer Gold. Er gewann die R- und K-Beinarbeit sowie die Gesamtbewegungen in diesen Schwimmarten. Paul Wehner überzeugte in seinem erst zweiten Wettkampf mit enormen Leistungssteigerungen. So konnte er dreimal Silber, R-Beine, Brust und K-Beine sowie einmal Bronze über Freistil gewinnen. Echt stark! Unser dritter Starter in diesem Jahrgang, Jannek Kade hat sich ebenfalls toll gesteigert und gleich drei Urkundenplätze belegen.

Bereits noch neunzig Minuten war dieser Schnupperwettkampf bereits wieder Geschichte. Unser Nachwuchs sicherte sich 10x Gold, 8x Silber, 5x Bronze und weitere 12 Urkundenplätze. Damit waren die Trainer sehr zufrieden. Darauf lässt sich aufbauen!

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.