DMS 2019 – Das Team des SCC holt Bronze in der Zweiten Bundesliga Süd

Platz 1 für das Team aus Neckarsulm, Platz 2 für Wiesbaden und auf Platz 3 unser Team aus Chemnitz

Bronze mit exakt einem Punkt Vorsprung, so lautet das Ergebnis der Frauen-Mannschaft des SC Chemnitz in der 2. Bundesliga Süd 2019. Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer wieder dem Abstieg nur knapp entkommen konnten stand das Jahr 2019 ganz im Zeichen des Angriffs auf die Top 3 der Liga.
In zwei Abschnitten wird jeweils das gesamte olympische Wettkampfprogramm durchgeschwommen wobei jeder Starter nur insgesamt 4 Starts zur Verfügung hat. Dabei ist die größte Herausforderung eine optimale Aufstellung zu finden in der das Team die meisten Punkte nach der FINA 1000 Punktetabelle erkämpft. Erschwerend kam wie in jedem Jahr hinzu das wir im Vorfeld noch insgesamt 3 Ausfälle verkraften mussten so dass uns die Rücken- und Lagenschwimmerinnen ausgingen.

Im ersten Abschnitt kostete uns dieser Verlust ca. 300 Punkte in der Kalkulation und mit 8179 Punkten lagen wir zu diesem Zeitpunkt auf Platz 6 der zweiten Liga Süd. Jedoch konnten wir im zweiten Abschnitt deutlich zulegen und unseren Rückstand auf die vor uns liegenden Teams aufholen. Mit 8558 Punkten gelang es uns das Team aus Darmstadt noch abzufangen und so lagen wir nach Abschluss der 26 Wettbewerbe mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 3 hinter den Teams der Neckarsulmer Sportunion (Pl.1 mit neuem Ligarekord) und des SC Wiesbaden. Insgesamt holte unser Team 16737 Punkte und damit ca. 1300 Punkte mehr als im Vorjahr. Sollte wir uns weiter in einem vergleichbaren Maß verbessern und im kommenden Jahr den ein oder anderen Ausfall noch vermeiden können, sind wir in Zukunft in der Lage um den Aufstieg in die erste Liga zu kämpfen. In dieser Liga wären wir zudem nach zwei Abschnitten auf Platz 8 positioniert und damit weit entfernt von den Abstiegsplätzen. In der Endabrechnung der Wettbewerbe der 2. Bundesliga Süd, Nord und West und damit aller 36 Mannschaften erreichte unser Team zudem einen ebenfalls sehr starken Platz 4.

Zum Team gehörten:
1. Fränzi Heinrich – 200F, 200D, 800F, 100F -> 2739 Punkte
2. Lara Seifert – 400F, 200F, 200Lg, 100R -> 2715 Punkte
3. Magdalena Heimrath – 200Lg, 400Lg, 100B, 200B -> 2654 Punkte
4. Katharina Vos – 100B, 200B, 100D, 50F -> 2556 Punkte
5. Emma Friebel – 800F, 200R, 400F -> 1913 Punkte
6. Leonie Nötzel – 50F, 100F, 400Lg -> 1804 Punkte
7. Leonie Bergner – 100D, 200D -> 1295 Punkte
8. Emily Schnee – 200R, 100R -> 1060 Punkte

Wir gratulieren dem gesamten Team zu dieser tollen Leistung und wünschen für die kommenden Wochen viel Erfolg im Training und bei den anstehenden Wettkämpfen!

Posted by Steven Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.