3. Tag DJM – Gold und Bronze für Team Chemnitz

Am 3. Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin sicherte sich das Team des LSP Chemnitz wieder eine ganze Reihe von tollen Bestzeiten, Finalteilnahmen und auch zwei Medaillen. Das Programm des heutigen Tages bestand aus den 200 m Freistil, 50 m Brust und 100 m Rücken der Damen und Herren, sowie den 1500 m Freistil der Herren.
Mit insgesamt 10 Finalteilnahmen waren die Sportlerinnen und Sportler vom Stützpunkt auch heute wieder in überzeugender Form, allen voran Lara Seifert, ihr gelang um mit den Worten von Thomas Flemming bei der täglichen Teambesprechung und Auswertung zu sprechen, der „Titelhattrick“ über die 200 m Freistil. Im dritten Jahr infolge sicherte Lara sich die Goldmedaille über diese Strecke und glänzte mit starken 2:02,06 Minuten. Ebenfalls ins Finale über die 200 Freistil schwammen sich Emily Schnee und Susanna Prochaska (Platz 6 – 2:09,69). Auch Emily gelang heute mit 2:06,89 Minuten eine sehr starke neue Bestzeit was im Finale für einen Starken fünften Platz reichte.
Mit Magdalena Heimrath und Lucas Brendel griffen in der Folge unsere Brustexperten in den Kampf um die Medaillen ein, hier verpassten die Chemnitzer das Podest nur denkbar knapp, mit 2/100 Sekunden schrammte Lucas an Platz 3 vorbei konnte sich aber mit 31,29 Sekunden den Vereinsrekord über dieses Strecke sichern. Auch Magdalena schwamm mit einer tollen Zeit nur knapp am Podest vorbei (ebenfalls Platz 4 – 33,36 Sekunden).
Die meisten Finalstarts erschwamm sich das Team wie auch gestern schon über die Rückendistanz, hier sicherte sich Lise Seidel mit 1:07,00 Minuten die Bronzemedaille, außerdem waren in den Endläufen mit Vanessa Furka (Platz 5 – 1:06,68 und damit Vereinsrekord um 1,05 Sekunden verbessert), Susanna Prochaska (Platz 6 – 1:06,91), sowie Yanek Uzochi Okwuchi (Platz 4 – 1:10,30) und Paul Franitza (Platz 5 – 59,21 Sekunden) weitere vier Sportler des LSP Chemnitz vertreten.
Einen weiteren vierten Platz sicherte sich Alexander Grätz über die 1500 m Freistil am Mittag, etwas unglücklich war allerdings die Anordnung der Strecken, so waren die Langstrecken Herren bereits gestern über die 800 m Freistil im Einsatz. Hier wäre für den ein oder anderen etwas mehr Erholung nötig gewesen.

Die Bilanz nach Tag 3 fällt sehr positiv aus, mit bislang 9 Medaillen hat das Team bereits jetzt eine mehr als letztes Jahr über alle fünf Tage.
Viele Grüße aus der Hauptstadt wünschen die LSP Sportlerinnen und Sportler.

Jan Lamschick

veröffentlicht von Steven Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.